die weisse MassaiEigentlich war es ja nur ein Urlaub in Kenia – doch es sollte für Corinne Hofmann zur Reise ihres Lebens werden. Denn nach einer Begegnung mit einem Massai beschließt die Schweizerin kurzerhand, ihrem Land den Rücken zu kehren, um mit dem Stammeskrieger gemeinsam den Rest ihres Lebens zu verbringen. In einer ihr fremden Kultur und unter einfachsten Lebensbedingungen versucht die ehemals erfolgreiche Geschäftsfrau, ihr neues Leben zu meistern. Als sich herausstellt, dass sie schwanger ist, heiratet sie schließlich ihren Mann Lketinga, dessen Sprache sie zum Zeitpunkt der Hochzeit noch immer nicht richtig beherrscht. Es ist eine besondere Liebesgeschichte, die erzählt wird, voller Abenteuer und rund um ein Volk, dessen Bräuche und Lebensweise faszinierend und doch eigen sind. Denn als Frau und Mutter muss Corinne in Afrika oft um ihren Stand kämpfen – zu oft. Sie verlässt schließlich nach einigen Jahren ihren Mann und lebt heute wieder in der Schweiz.

„Die weiße Massai“ wurde als Besteller in insgesamt 30 Sprachen übersetzt und 2005 auch als Movie verfilmt. Empfehlenswerte Unterhaltung für jeden, der an der Kultur der Samburu Krieger, Afrika und einer Liebesgeschichte interessiert ist. Über 52 Wochen stand Corinne Hofmann mit ihrem Erfolgsroman „Die weiße Massai“ auf der Bestellerliste des Spiegels. In der Fortsetzung des Ersterfolgsromans, welcher über vier Millionen Mal verkauft wurde, erschien auch

  • „Zurück aus Afrika“,
  • „Wiedersehen in Barsaloi“ und
  • „Afrika meine Passion“.

Corinne Hofmann hat ihre Liebe zu Kenia nie verloren und sammelt heute mit ihrem Förderverein „Kenia Weisse Massai“ Spenden für benachteiligte Menschen in Kenia. Projekte wie

  • Schulausbau
  • Finanzierung der Schulkosten für Kinder
  • Anpflanzung von Grünanlagen in den Slums für eine gesündere Lebensweise oder
  • die spezielle Förderung von Jugendlichen und Kinder durch Sport

sind nur einige Bereiche, die durch den Verein in Kenia gesponsert werden.

Ein Buch, ein Film und eine Lebensgeschichte um eine starke Frau, die den Mut und die Hoffnung nie aufgegeben hat und sich heute aus der Ferne für das Land engagiert, in dem sie einst gewohnt hat. Empfehlenswerte Lektüre, auch als eBook erhältlich.

Bild: KENIA 195 von m111er, CC-BY


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *